TRE-

Trauma Release Exercises

Seit wir uns mit Gewaltfreier Kommunikation auseinandersetzen, bemerken wir immer wieder, dass viele versuchen, mit anderen gut auszukommen, ohne dass sie mit sich selbst und ihrem Körper gut in Verbindung sind, dies stellt einen Widerspruch dar.
Hier haben wir bei David Bercelli in TRE ein "Missing link" entdeckt.

Achtsamkeit und Präsenz
Achtsamkeit und Präsenz

press to zoom
TRE-Uebung 4
TRE-Uebung 4

press to zoom
TRE-Uebung 7
TRE-Uebung 7

press to zoom
Achtsamkeit und Präsenz
Achtsamkeit und Präsenz

press to zoom
1/6

TRE bewirkt physiologische Entspannung und verfeinert unsere Körperwahrnehmung.

 

Dadurch werden wir gleichzeitig resilienter und feinfühliger, was uns dabei hilft, kraftvoll, ruhig und klar für uns einzustehen

Ein paar Fakten zu TRE

Darüber hinaus wird durch TRE die Körperwahrnehmung verfeinert,
wir werden achtsamer mit uns selbst, und dies ist Voraussetzung dafür, achtsamer mit anderen zu sein. Wie im Innen, so im Außen!

Was ist TRE?

TRE ist eine einfache Methode somatischer Entspannung, und ist überkulturell anwendbar.

Eine Reihe einfacher Körperübungen, Dehnen & anspannen bestimmter Muskelgruppen lösen ein neurogenes Zittern aus, wodurch Muster von tiefer chronischer Spannung aufgelöst werden.

Die Übungen sind großen Bevölkerungsgruppen vermittelbar, in eigener  Verantwortung durchführbar und unmittelbar wirksam

Was bringt TRE

Neurogenes Zittern ist ein Selbstaktivierungsprozess,

der auch von Tieren in der Wildnis genutzt wird.

Es beendet neurobiologische Abwehrreaktionen wirksam, bringt eine Wiederherstellung der psycho-somatischen Homöostase und ist auch wirksam bei PTSD (PostTraumaticStressDisorder)

TRE wirkt als Burnout Prävention und Rehabilitation.

Es verkürzt die Erholungszeit nach Sport & bringt allgemeinen Stressabbau, wirkt entspannend und hilft, den Kopf frei zu kriegen

Physiologische Hintergründe

Psyche & Körper sind miteinander verbunden,

Erinnerungen an Traumata werden im Körper bewahrt.

Das Gewebe des menschlichen Körpers besitzt ein „unfehlbares Gedächtnis für Trauma“

Nervliche Anspannung erhöht den Muskeltonus, und verkrampfte Muskulatur erhöht Stress im Gehirn. Um aus diesem Kreislauf auszusteigen ist in der Genetik der Säugetiere das Zittern verankert, dieses lockert die Tiefenmuskulatur und löst damit im Stammhirn verankerte  Stressmuster

Sie möchten TRE kennenlernen, um mehr Resilienz und Entspannung in ihr Leben zu bringen?

Gerne leite ich Sie in einer TRE-Session Einzeln oder in einer Gruppe durch die Übungen und begleite Sie anschließend kompetent und einfühlsam während des "Abschüttelns" ;-)

Bitte nehmen sie Kontakt auf!

Danke für Ihre Nachricht!