Sa., 05. März | Bildungszentrum Maximilianhaus

Lehrgang Alltagspractitioner 2022-2024

Gewaltfreie Kommunikation im Alltag integrieren - In 2 Jahren kontinuierlicher Anwendung in und rund um die Seminare, verankert in einer fixen Peergruppe, wird dies möglich und realistisch.
Lehrgang Alltagspractitioner 2022-2024

Zeit & Ort

05. März 2022, 08:30 MEZ – 03. März 2024, 17:30 MEZ
Bildungszentrum Maximilianhaus, Gmundner Str.1b, 4800 Attnang-Puchheim, Österreich

Über die Veranstaltung

Es braucht Zeit, Energie, Übung und Durchhaltevermögen, die Sprache der Zusammenarbeit und des Miteinanders in einer Umgebung von Konkurrenzdenken zu verankern. In diesen 2 Jahren kontinuierlicher Anwendung in und rund um die Seminare, verankert in einer fixen Peergruppe,  wird dies möglich und realistisch

Was Teilnehmer*innen am Ende der zwei Jahre schreiben:  Text Maria E.  -  Text Simon F.  -  Text Tanja W.

Der Alltagspractitioner-Lehrgang besteht in Summe aus 22 Seminartagen plus einer Individuellen Reflexion eines dokumentierten Konfliktes, sowie Peergruppen-Übungstreffen zwischen allen Modulen. 

Die Vertiefungstrainingstage sind auch dafür vorgesehen, damit Quereinsteiger mit Basistrainings von anderen Trainer*innen in den Alltagspractitioner hineinfinden

Basistraining:

Die Teilnehmer werden Schritt für Schritt mit den Elementen der Gewaltfreien Kommunikation vertraut:

• Eine Situation beobachten, ohne sie zu interpretieren oder zu bewerten.

• Verantwortung für die eigenen Gefühle und Gedanken übernehmen und die eigenen Bedürfnisse als deren Ursache erkennen

• Zu Wut, Ärger, Schmerz und Angst stehen

• Die Anliegen aller Gesprächspartner hören und ernst nehmen, auch wenn sie ihnen nicht zustimmen.

• Mit Bitten statt Forderungen Ihre Ziele und Werte verwirklichen.

Vertiefungstraining:

• Aufbauend auf die bereits erworbenen Kenntnisse

• Vertiefen und Giraffentanz als Ganzes üben

• Anhand bewährter und vielfältiger Methoden in verschiedensten Formen und Varianten

• intensiviertes Bearbeiten eigener Themen und Konflikte

• verstärkt Raum für Nähe und Verbindung, Austausch und Verständnis

Intensivtraining:

• Arbeiten mit dem Inneren Team

• Umgang mit starken Gefühlen und herausfordernden Situationen

• Körperzentriertes Arbeiten in Kombination mit Selbstreflexion, u.a. TRE - Trauma Release Exercises

• Achtsamkeitspraxis (Elemente aus Robert Gonzales, Meditative Übungen, Einbinden von Naturerfahrung)

• Üben anhand aktueller lebendiger Fallbeispiele und Rollenspiele in geschütztem Rahmen

• Gruppendynamik: neue Methoden der Entscheidungsfindung - z.B.: Systemisches  Konsensieren, Kreisarbeit u. a.

• Strategien für Deeskalation und Entspannung

• Angebote zum selbstverantwortlichen Üben zwischen den Seminaren

• Intensivierung von Empathie nach Innen und Außen

• Humor, Spiel und Bewegung

Integration:

• Feedback geben und nehmen

• Konfliktreflexion in Supervision

• Feiern, Rückschau und Ausblick

• Lehrgangsabschluss

Von Anfang bis zum Ende üben und anwenden in Peergruppen zwischen den Seminaren

Kostenbeitrag: 2.520,--€, Teilzahlung und Einreichung beim Bildungskonto des Landes OÖ möglich!

Für den Abschluss des Lehrganges sind 2,5h Individualtraining (extra zu bezahlen), eine Konfliktdokumentation und mindestens 80% Anwesenheit Voraussetzung

Hier zur Einladung als PDF mit allen Terminen

Diese Veranstaltung teilen